Deutschen Kinderschutzbund Rostock e.V.
Psychosoziale Prozessbegleitung

Psychosoziale Prozessbegleitung

bei Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Du bist NICHT allein!
Beistand vor Gericht

 

Was ist psychosoziale Prozessbegleitung?

Kinder, Jugendliche und Heranwachsende bis 21 Jahre, die durch sexuelle Gewalt, häusliche Gewalt und Misshandlungen verletzt wurden, werden vor, während und nach einer Hauptverhandlung fachkompetent unterstützt und sachgerecht über ihre Rechte und prozessuale Abläufe aufgeklärt.​                                                                        

Ziel der psychosozialen Prozessbegleitung ist es, die Belastungen für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sowie die sie unterstützenden Angehörigen in dieser Zeit möglichst gering zu halten. Hauptziel ist die Schonung der Verletzten, ihr unbeschadeter Gang durch das Strafverfahren und mit gestärkten Zeuginnen und Zeugen zu einer besseren Wahrheitsfindung beizutragen. ​

Psychosoziale Prozessbegleitung ist eine individuelle Form der Zeugenbegleitung. Sie kann bereits vor der Erstattung einer Anzeige bei der Polizei beginnen und Unterstützung bieten bei Fragen und Unsicherheiten, die nach Ende des Hauptverfahrens entstehen.​

Die psychosoziale Prozessbegleiterin kooperiert mit allen Verfahrensbeteiligten. Sie ist das Bindeglied zwischen ihnen und der verletzten Zeugin/dem verletzten Zeugen und kann Informationen zum Verfahrensstand geben oder Bedarfe der Zeugin/des Zeugen an die zuständige Stelle vermitteln.  


!!! Über den Tatvorwurf und den Inhalt der Zeugenaussage wird nicht gesprochen !!!
§ 406h StPO (Strafprozessordnung), 2. ORRG (Opferrechtsreformgesetz)

"Verletzte sind möglichst frühzeitig, regelmäßig schriftlich und soweit möglich in einer für sie verständlichen Sprache auf ihre aus den §§ 406d bis 406g folgenden Befugnisse und insbesondere auch darauf hinzuweisen, dass sie (…)

5. Unterstützung und Hilfe durch Opferhilfeeinrichtungen erhalten können, etwa in Form einer Beratung oder einer psychosozialen Prozessbegleitung."

  Wem hilft psychosoziale Prozessbegleitung?
Sie hilft Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden bis 21 Jahre, Angehörigen und Bezugspersonen der Betroffenen.

Unser Angebot gilt für die Gerichte der Region Rostock. Findet die Gerichtsverhandlung in einer anderen Stadt statt, verweisen wir auf Unterstützungsmöglichkeiten vor Ort und stellen gern einen ersten Kontakt her.

 

 

Was kostet psychosoziale Prozessbegleitung?

Psychosoziale Prozessbegleitung ist für verletzte Zeugen/-innen kostenfrei.

Das Angebot wird vom Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern gefördert.



© Deutscher Kinderschutzbund Rostock e.V. 2016