Deutschen Kinderschutzbund Rostock e.V.
Informationen für Eltern, Bezugspersonen

Ihr Kind ist Opfer einer Straftat geworden.

Sie überlegen eine Strafanzeige zu stellen oder haben dies bereits getan.

Wenn misshandelte oder missbrauchte Kinder und Jugendliche in einem Strafverfahren gegen den Täter/die Täterin aussagen müssen, wissen viele von ihnen nicht, was auf sie zukommt oder sie haben falsche Vorstellungen von einem Gerichtsverfahren. Diese Unsicherheit macht Angst und kann die Aussagefähigkeit beeinträchtigen.

Für Kinder und Jugendliche bedeutet die Aussage Scham, Angst und Schuldgefühle und das Aufrühren belastender Erinnerungen. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen sind jedoch oft die einzigen Zeuginnen und Zeugen. Daher ist der Ausgang des Verfahrens in hohem Maße von ihrer Aussage abhängig. Verständlicherweise lastet damit ein großer Druck auf den Mädchen und Jungen. Ziel der Psychosozialen Prozessbegleitung ist es, durch altersgemäße Informationen und individuelle Begleitung vor, während und nach der Gerichtsverhandlung Ängste abzubauen, Ihrem Kind zur Wahrnehmung seiner Opferrechte zu verhelfen und ihm damit das Strafverfahren zu erleichtern.

 ​


© Deutscher Kinderschutzbund Rostock e.V. 2018