Deutschen Kinderschutzbund Rostock e.V.
K!NDER sind die GRÖSSTEN!


K!NDER brauchen eine Lobby.
Damit ihre Träume in Erfüllung gehen.



*noch 17 Plätze*

Bestsellerautorin Nicola Schmidt        kommt nach Rostock

 Workshop am Donnerstag 19.09.2019 

artgerecht - Kleinkinder verstehen, liebevoll begleiten und gemeinsam mit ihnen wachsen

 
                                                                              in Zusammenarbeit mit: 


Kennst du das? Kinder finden oft nicht leicht in den Schlaf, regen sich furchtbar über die blaue Tasse auf oder verstehen nicht, warum Liam auch was von den Keksen bekommen soll. Dieses Verhalten ist nicht „böse“ und auch nicht „gut“, "schlecht" oder "falsch" - es ist Teil ihrer Entwicklung. Wir wollen mit Nicola Schmidt darüber nachdenken und verstehen, welche Rolle oder Haltung wir Erwachsenen dabei einnehmen können.

Im Kleinkindalter sind zwei grundlegende Prozesse von Eltern und Kindern zu bewältigen: Die Kinder bilden ein „Ich“ aus, sie gehen von der Bindung zur Autonomie. Auch wir Eltern müssen einen neuen Schritt gehen: Von Agenten der totalen Bedürfnisbefriedigung werden wir zu Vermittlern von sozialen Regeln. Bei indigenen Völkern haben wir ein ganzes Dorf, um diese Entwicklung mitzutragen – heute müssen wir Eltern für unsere Kinder da sein.

Wenn wir verstehen, was in dieser Zeit im Gehirn unserer Kinder passiert, warum ein Schreianfall nichts mit Trotz zu tun hat und welche Wunder ein ruhiges „Ich bin bei Dir“ wirken kann, können wir alle von dieser Zeit profitieren.

Erziehungswissen in Bestform: klug recherchiert, wissenschaftlich handfest, humorvoll und erfrischend undogmatisch.

Im Fokus des Workshops stehen Nicolas Bücher „artgerecht - Das andere Babybuch“ sowie „artgerecht – Das andere Kleinkinderbuch“ und sie erzählt uns, was eigentlich passiert, wenn aus unseren kleinen Babys selbstständige Kleinkinder werden.

Am Ende der Veranstaltung findet die Autorin Zeit, um ihre Bücher zu signieren. Einige Bücher von Nicola Schmidt können bei der Veranstaltung käuflich erworben werden.

Wann:            Donnerstag 19.09.2019, 15 bis 17 Uhr

Wo:               Stadtteil- und Begegnungszentrum Dierkow,                                          Kurt-Schumacher-Ring 160

Kosten:          20,00 EUR          

Anmeldung:  info@kinderschutzbund-rostock.de
                       *!* nur per Mail *!* 

Informationen zur Autorin

Nicola Schmidt ist diplomierte Politikwissenschaftlerin, ausgebildete Wissenschaftsjournalistin, Bestsellerautorin, zweifache Mutter & Gründerin des artgerecht-Projektes. Sie recherchiert, schreibt Elternratgeber für mehrere große deutsche Verlage & lehrt seit 2008, was „artgerecht“ für menschliche Babys & Kleinkinder sein könnte. Sie gibt Workshops für Eltern und Fachpersonal, schreibt für Zeitungen & leitet die Aus- und Fortbildung sowie die diversen Campangebote des Projektes. „Geschwister als Team“, erschienen im Oktober 2018, und „Wild World“, erschienen im März 2019, sind bereits Buch Nummer 7 und 8 der erfolgreichen Autorin.







Streichholzschachteln unterstützen FuN-Baby


Foto: Scheckübergabe vor dem Rathaus v.l.: Franziska Nagorny (Projektbüro Doppeljubiläum), Mandy Borkenhagen-Tiede (Schatzmeisterin Kinderschutzbund), Kati Sievert (Vorstand Kinderschutzbund), Manuel Hagedorn (Auktionator, Geschäftsführung Küstenhammer), Caro Jarling (Küstenhammer)




Der Hammer fiel bereits am 29. September 2018 im Barocksaal, als eine Collage aus 140 Streichholzschachteln des Streichholzschachtel-Marathons einen Wert von 200€ erzielten. Das Rostocker Auktionshaus Küstenhammer legte 100 € drauf. Der Erlös kommt dem Deutschen Kinderschutzbund Rostock e.V. zugute.

 

Zur Scheckübergabe vor dem Rathaus trafen sich nun Franziska Nagorny vom Projektbüro Doppeljubiläum und Manuel Hagedorn vom Auktionshaus Küstenhammer mit der Vorstandsvorsitzenden des Kinderschutzbundes Kati Sievert sowie ihrer Schatzmeisterin Mandy Borkenhagen-Tiede. Mit dieser Spende wird insbesondere das Projekt „Eltern- und Familienbildung“ unterstützt. „Ganz konkret fließt das Geld in die inhaltliche Arbeit mit Eltern und ihren Babys im Rahmen des Familienprogramms „FuN-Baby“, welches wir vor Ort in den Stadteilen Dierkow und Toitenwinkel kostenfrei für die Familien anbieten“, berichtet Kati Sievert. Als gemeinnütziger Verein ist der Kinderschutzbund auf Spenden angewiesen.

 

Bei der Rostock Auktion wurden auch 50 Ortseingangsschilder mit der Aufschrift „Hansestadt Rostock“ sowie drei nicht im Verkauf erhältliche aktuelle Sammelbände des legendären Comic-Magazins „Mosaik“ versteigert. Der Erlös der Schilder (3250€) kam der Stiftung zur Förderung von Kultur und Theater zugute. „Mit dem Erlös aus der Rostock Auktion werden tolle Projekte unterstützt. Schön, dass auch die Streichholzschachteln nachhaltig genutzt und für Kinder und Schulprojekte eingesetzt werden“, freut sich Franziska Nagorny.

 

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Rostock e.V.

Kurt-Schumacher-Ring 160

18146 Rostock

www.kinderschutzbund-rostock.de

 

Küstenhammer.de - Das Auktionshaus

Geschäftsführer: Manuel Hagedorn

Lange Straße 26

18055 Rostock

Internet: www.kuestenhammer.de

 

Pressekontakt:

Florian Kasch

Doppeljubiläumsbüro

Tel. 0381 381-1443

E-Mail: florian.kasch@rostock.de

 

_________________________________________

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Der Oberbürgermeister

Pressestelle, 18050 Rostock

Verantwortlich: Ulrich Kunze

Tel. 0381 381-1417, -1418

Fax 0381 381-9130

E-Mail: presse@rostock.de




Kleinvieh macht auch Mist

Mitarbeitende der AOK Nordost spenden 1000 EUR für den Kinderschutzbund Rostock

Ein Großteil der Mitarbeitenden der AOK Nordost – Azubis und Angestellte – geben die Centbeträge ihres Gehaltes Jahr für Jahr in einen Spendentopf. Dieser wird einmal pro Jahr geleert. Dann können die Mitarbeitenden des Unternehmens gemeinnützige Organisationen vorschlagen, denen ihre Spende zugute kommen soll. Über ein internes Voting wird letztendlich entschieden. In diesem Fall war es die AOK-Auszubildende Merlin Yolanda Steinhausen, die sich für die Arbeit des Kinderschutzbundes in der Hanse- und Universitätsstadt eingesetzt hat. Selbst Mutter eines zweijährigen Sohnes sagt sie: „Mir war es wichtig, einen Verein zu unterstützen, der sich für die Rechte von Kindern einsetzt. Und so bin ich auf die Arbeit des Ortsverbandes aufmerksam geworden.“

Durch dieses Engagement spendeten die Mitarbeiter*innen der AOK Nordost schließlich 1000 Euro an den Rostocker Kinderschutzbund! Die großzügige Spende kommt gleich zwei Projekten zu Gute: „Wir bedanken uns für diese Zuwendung. Das Geld werden wir für das Projekt Notinsel und die Arbeit in der Eltern- und Familienbildung einsetzen“, freut sich Kati Sievert Vorstandsvorsitzende des Vereins. „Ganz sicher ist, die Spende kommt den Kindern in Rostock zu Gute“, fügen Janet Berg und Jana Ulrich Sozialpädagoginnen an der Basis hinzu. Die finanziellen Mittel werden in die pädagogische Arbeit mit Kindern und Familien einfließen. Für alle Interessierte bietet die Homepage des Kinderschutzbundes Rostock einen aufschlussreichen Einblick in die Arbeit vor Ort.



Checkübergabe an den Kinderschutzbund Rostock

Merlin Yolanda Steinhausen, Janet Berg, Jana Ulrich, Kirsten Mauch, Chris Bürger